Home
Über uns
Service
Kontakt
Produkte
Gummi Fördergurte
PVC-PU Fördergurte
Rollen, Trommeln, etc.
Auskleidungen
Anker Flexco
Personalservice
Impressum

Gummi Fördergurte


Auf den folgenden Seiten möchten wir Ihnen Informationen unserer Fertigungs- und Liefermöglichkeiten über Gummifördergurte aufzeigen.

  • Allgemeines über Gummigurte
  • Standardfördergurte - Duofex und Polyflex
  • Gleitgurte
  • Rip-Stop Gurte
  • Hitzebeständige Gurte - Magma Plus / Super
  • Stollenfördergurte / Steilfördergurte
  • Elevatorgurte und Zubehör
  • Wellenkantengurte
  • Supergrip / Öl- und Fettbeständige Gurte
  • Sondergurte


Allgemeine Informationen

Fördergurte sind für den jeweiligen Anwendungszweck ausgelegt. Unsere Anwendungstechniker beraten den Kunden bereit bei der Planung von Gurtförderanlagen, um eine optimale Lösung zu finden.
Neben Standardfördergurten gibt es auch eine Vielzahl von Spezialgurten. Die Deckplatten bestehen aus einer abriebfesten Gummiqualität mit hohen Festigkeits- und Dehnungswerten. Die textilen Einlagen sind verrottungssicher.


Die Gurtbezeichnung ist wie folgt aufgebaut
EP400 / 36 : 2
Karkasse       Nennreißfestigkeit / Anz. GewebeeinlagenDeckplattendicke


Standardkonfektionen
Gurttypekg/m²Stärke(mm)
EP 250/2 2:18,85
EP 250/2 2:08,05
EP 400/3 4:210,99
EP 400/3 2:08,88
EP 630/4 6:213,512

Standardbreiten: 500, 600, 650, 800, 1000, 1200, 1400, 1600, 1800, 2000mm.
Vorzusehende Spannwege (in % vom Achsabstand): - Spindelspannung heckseitig bei Kopfantrieb > 1,2%



Gleitgurte

Einen großen Stellenwert haben in den letzten Jahren die Gummi-Gleitgurte eingenommen. Diese Gurtkörper zeichnen sich besonders durch die starken Zwischengummierungen zwischen den Polyester-/Polyamideinlagen aus.
Diese Zwischengummierungen bewirken eine ausreichende Querstabilität, die ein Aufbiegen der Gurtkanten weitgehend verhindern. Die Tragseiten dieser Gurte bestehen aus hochverschleißfesten Gummimischungen, die sich je nach den gegebenen Einsatzbedingungen mit den unterschiedlichsten Mitnehmerprofilen ausstatten lassen.
Die Unterseiten bilden rohe, imprägnierte Gewebelagen mit hervorragender Gleiteigenschaft - auf Blech, Holz oder Kunststoff Reibwerte (Mittelwerte) 0,2-0,25 Gummi-Gleitgurte sind heute überwiegend im Recyclingbereich verbreitet. Hier besteht je nach Einsatzfall die Möglichkeit zwischen entsprechenden Ausführungen zu wählen.



Ripstop-Gurte
Fördergurt mit Stahlbreaker (Rip Stop)
... der Stoll-Fördergurt für höchste Ansprüche

Bei extremen Beaufschlagungen bietet die Fa. Chaki eine optimale Kombination: Textil und Metall.

Der Rip Stop Fördergurt besteht aus Zugträgern herkömmlicher EP-Kreuzgewebeeinlagen mit elastischen, Schlagdämpfenden Gummizwischenlagen. In der hochabriebfesten Deckplatte ist Tragseitig eine Stahlseilarmierung eingearbeitet, die die Karkasse vor aufschlitzen schützt und das Eindringen von Fremdkörpern und scharfkantigem Fördergut in der Gurtkörper deutlich erschwert.

Eigenschaften:

  • Aufschlitzwiederstand im Vergleich mit Textilkonstruktionen unerreicht
  • Extrem reißfest, geringe Dehnung
  • Sehr stabile Haltbarkeit bei mechanischer Verbindung
  • Die Beaufschlagungsenergie wird durch die Stahlseile optimal verteilt und schont dadurch die Karkasse
  • Trotz Stahlseilarmierung noch Muldungen bis 35° möglich
Anwendungsbereiche:
  • Gießereien
  • Eisen- und Stahlindustrie
  • Steinbrüche
  • Glashütten
  • Wärmekraftwerke
  • Steinbrüche
  • Zuckerfabriken
  • Recycling-Anlagen
  • usw.
Folgende Abmessungen führen wir ständig für Sie am Lager:

EP 500/3

7:3 Decke, ca. 13mm dick
Gurtbreite:
500mm - 650mm - 800mm - 1000mm - 1200mm - 1400mm

10:3 Decke, ca. 16,5mm dick Gurtbreite:
1000mm - 1200mm

Hitzebeständige Gurte - Magma
Die Fa. Chaki bietet dem Betreiber mit den MAGMA - Fördergurten einen robusten und langlebigen Heißgut-Fördergurt für den Einsatz bei unterschiedlichen Anforderungen.

Für den rauen Einsatz (z.B. in Gießereien) kann man auch die hitzebeständigen Fördergurte mit einer Stahlseilamierung in der Deckseite fertigen (siehe auch Rip-Stop-Gurte).

Zulässige Materialtemperaturen in °C
Bezeichnung minimal Dauerbelastung maximal
Magma -30 150 180
Magma Plus -30 180 220
Magma Super -30 200 2400


Anwendungsbereiche:

  • Zement
  • Schlacke
  • Asche
  • Formsand
  • usw.
Folgende Abmessungen führen wir ständig für Sie am Lager:

EP 400/3 4 2

Magma 150-180° C ca. 9mm stark
Gurtbreiten:
500mm - 650mm - 800mm - 1000mm - 1200mm


EP 400/3 4 2

Magma Plus ca. 9mm stark
Gurtbreiten:
650mm - 800mm - 1000mm - 1200mm


EP 400/3 4 2

Magma mit Stahleinlage ca. 10mm stark
Gurtbreiten:
800mm

Steilfördergurte

Der glatte Gummigurt ist das konventionelle Transportmittel für alle Schütt- und Stückgüter bis 18° Steigung. Bei höheren Steigungswinkeln kommt das Fördergut erfahrungsgemäß ins Rutschen. Hier greifen Chaki Steilfördergurte. Mit ihren 15 bis 35mm hohen Profilen transportieren sie problemlos und materialschonend Schüttgüter aller Art. Auch für den Sacktransport hat sich dieser Steilfördergurt hervorragend bewährt. Selbst bei Steigungswinkeln bis zu 45° werden noch hohe Förderleistungen erreicht.

Die U-Bogenprofile werden im Gegensatz zu nachträglich aufgeklebten Stollen gleich bei der Vulkanisation des Fördergurtes in die Tragseitendecke eingeformt. Bei leicht klebendem Fördermaterial empfiehlt sich die Reinigung duch rotierende Bürsten, Klopfvorrichtungen oder Wasserstrahl.

Standard sind 2 bzw. 3 Einlagengurte. Die Stollenhöhe beträgt 15, 20, 25 oder 32mm. Die Stollenanordnung entnehmen Sie bitte der nächsten Seite. Auf Wunsch fertigen wir die Ausführungen auch in öl- und fettbeständiger oder Heißgut Qualität.


Richtwerte für Steigungswinkel

Kies,gewaschen Kunstdünger,geprillt Zuckerrüben,Eisenpellets 25°
Steine,gebrochen Kunstdünger,feinkörnig Roggen,Weizen Kartoffeln Salz,Kies,gebrochen Koks/Kohle Papier-/Plastiksäcke Holzschnitzel 30°
Sand, trocken, kiesig, Schwefel, Jutesäcke 35°
Sand / Beton, erdfeucht 45°

Steilgurtausführungen

Elevatorgurte und Zubehör

Mit Elevatoren, oder auch Becherwerken genannt, können feinkörnige Schüttgüter bis zu einem Steigungswinkel von 90° gefördert werden. Wenngleich in den letzten Jahren die Wellkantenförderer verstärkt zum Einsatz kommen, kommt den Becherwerken immer noch ein hoher Stellenwert zu. Als Zugträger werden im Allgemeinen Fördergurte mit Textileinlagen, aber auch mit Stahlseil- einlagen verwendet, auf die Becher aufgeschraubt werden.

So ist es ohne weiteres möglich, Achsabstände=Hubhöhen von über 100m zu erreichen. Selbstverständlich sind wir auch hier gerne bereit, eine auf Sie zugeschnittene Lösung zu errechnen.

Gummiunterlagen
Um Gurtbeschädigungen im Becherbereich zu vermeiden, empfehlen wir den Einsatz von Weichgummiunterlagen zwischen Becherrückwand und Gurt. Die Unterlagen werden in Normal-, Öl- und Hitzequalität gefertigt.

Gurte

  • Normalqualität
  • Öl- & fettbeständige Gurte (auch weiß)
  • Hitzebeständige Gurte ab 130° - 240° C
  • Konfektionen EP 400/3 2 2 bis 1000/5 7 3
  • Die Gurte erhalten Sie gelocht und eventl. ausgefenstert für Flacheisenhinterlegung

Gurtverbinder

  • L-Schienen-Verbinder mit Keil
  • Spezial-Klemmecken für stärkere Beanspruchung
Tellerschrauben
  • Becherwerksschrauben mit Senkkopf, 6-kantmutter & Hohlscheiben fast in jeder Größe lieferbar
  • schwarz eloxiert oder auch in Edelstahl

Elevatorbecher

  • nach DIN 15231 - 15245 aus Stahlblech, Edelstahl, geschweißt oder gepreßt, mit oder ohne Randverstärkung
  • Emaliert - Butyl-Becher bzw. Kunststoffbecher

Antriebs-, Umlenktrommel, Rollen

  • siehe Produktblatt Rollen....


Wellenkantgurte

Chaki-Wellenkanten-Fördergurte sind geeignet für alle Linienführungen. Der Einsatz von Gurtkörpern mit einer speziellen Versteifung quer zur Laufrichtung (quersteif) gewährleistet eine einwandfreie Funktion. Dadurch wird ein Anschlagen der Mitnehmerprofile an die Untergurttragrollen im Untertrum verhindert und eine problemlose Ablenkung von der horiz. in der Steigung, oder umgekehrt, möglich.

Alle Fördergurte sind mit Gummi-Deckplatten Qualität "N" nach DIN 22102 ausgerüstet. Bei Bedarf sind Gurte mit höheren Zugfestigkeiten oder anderen Deckplattenstärken, auch in hitzebeständiger, ölbeständiger oder flammwidriger Ausführung lieferbar.


Vorteile:

  • Steilförderung bis zu 90° realisierbar
  • Weniger Übergabestellen
  • Geringer Energiebedarf
  • Wartungsarm
  • Geräuscharme Förderung
  • Schnelle Montage

Zur Auswahl stehen:

  • Typ"XE" quersteif durch "Stiffcordeinlagen" in Qualität 250/2 - 800/5
  • Typ"XSC" quersteif durch "Stahlseileinlagen" in Qualität 315/2 2 - 630/4 2

Chaki - Wellenkanten und Mitnehmerprofile

  • Wellenkanten mit seitlicher Verstärkung in schwarzer, kerbzäher und abriebfester Qualität
  • Wellenkanten mit seitlicher Verstärkung erhöhen die Standfestigkeit und sind zur Rückführung auf der Kante geeignet

WK
Wellenkanten ohne Gewebeverstärkung sind in der Höhe von 40 - 140 mm lieferbar.
WK-G
Wellenkanten ab 120 mm - 400 mm Höhe sind in der Ausführung "G" gewebeverstärkt.



Mitnehmerprofile "T", "TS" und "TGS" Mitnehmerprofile werden aus verschleißfester, schwarzer Gummimischung als Formstollen oder im Extrudierverfahren hergestellt. Die Mitnehmerprofile zeichnen sich durch hohe Festigkeit in der Tragfähigkeit und durch hohes Dehnungsverhalten für kleine Trommeldurchmesser aus.

Typ "T", gerade Ausführung:
in Höhen 35 - 180 mm, ab 110 mm Höhe Gewebeverstärkt
Typ "TS", geneigte Ausführung:
in Höhen 35 - 180 mm
Typ "TGS", gekröpfte Ausführung:
in Höhen 75 - 360 mm, ab 140 mm Höhe Gewebeverstärkt


Supergrip-Gurte

Die Gewebeeinlagen bestehen ebenfalls aus verrottungsfesten EP-Fasern (Polyester / Polyamid). Die sehr verschleißfeste Gummimischung (NBR/SBR) sorgt bei diesem griffigen Profilbild für beste Mitnahmeeigenschaften im Stückgutbereich. Diese Gurte sind sowohl mit gummierter Laufseite, als auch mit einer Gewebelaufseite für den Einsatz als Gleitfördergurt lieferbar. Die Grenzsteigungswinkel liegen je nach Art des Fördergurtes und der Konzeption der Förderanlage bei Schüttgütern bei etwa 30° Steigung und bei Stückgütern bei etwa 35° Steigung. Die Profilbreite beträgt etwa 2,5mm.

Ausführungen:
EP 250/2 3 0
EP 250/2 3 1
in schwarz oder beige.



Öl- und Fettbeständige Fördergurte

Der Öl-Fett Fördergurt, ein spezifischer Gurt für die Förderung von öl- und fetthaltigen Stoffen bzw. öl- und fettgetränkten Produkten, von pflanzlichen oder tierischen Fetten, Mineralölen, Lösemitteln, verdünnten Säuren usw. bei Temperaturen zwischen - 15°C und 100°C.

Aufbau:
Der 2- bzw. 3-Lagen-Fördergurt besteht aus Zugträgern herkömmlicher EP-Kreuzgewebeeinlagen mit elastischen, Schlagdämpfenden Gummizwischenlagen. Der Gurt wird durch eine hochabriebfeste Deckplatte geschützt.

Anwendungsbereiche:
Futtermittelfabriken, Kunstdüngerfabriken, Gießereien, Kraftfahrzeugbau, Hafenanlagen, Altmetallverwertung, Eisen- und Stahlindustrie, Getreidesilos, Zuckerfabriken, Müllaufbereitung, Förderung von bituminösem Mischgut, Glashütten, ...



Sondergurte
 

Filtergurte

Phoenix Filtergurte für horiz. Filteranlagen
Phoenix Filtergurte sind auf Vakuumfilteranlagen zur Aufbereitung von Mineralien, Erzen, Chemikalien, Farbstoffen, Nahrungsmitteln, Kohle und Papier, sowie in Rauchgasentschwefelungsanlagen und z.B. in der Düngemittelproduktion im Einsatz. Breiten bis zu 3.200mm ohne Längsnaht.

 
 

PHOENOPIPE Rohrgurte

PHOENOPIPE Fördergurte haben patentierte Zugträger aus Stahl oder Gewebe. Die Muldungsfähigkeit und Rückstellkraft der PHOENOPIPE Fördergurte muss der individuellen Anlagenkonfiguration angepasst sein.



  • Verti., horiz. und dreidimensionale Kurven mit relativ geringen Radien und steilen Winkeln bis zu 35°
  • Beträchtliche Kostensenkung durch kürzere Förderwege und durch Wegfall von Übergaben
  • Teure Abdeckungen entfallen
  • Fördermaterial kann nicht vom Fördergurt fallen, was besonders wichtig ist bei besonders feinem Material wie Asche oder Gips
  • Das Fördergurt ist gegen Umwelteinflüsse wie Regen, Schnee und Wind geschützt
  • Verringerung der Lärmemissionen